Streamcare Dedizierter Streaming-PC Level 2

Inspiration

Gehäuse

  • Define 7 schwarz - geschlossen 0,00 

  • Define 7 schwarz - Glasseite 0,00 

  • Define 7 grau - geschlossen 0,00 

  • Define 7 grau - Glasseite 0,00 

  • Define 7 weiß - geschlossen 0,00 

  • Meshify 2 schwarz - geschlossen 0,00 

  • Meshify 2 schwarz - Glasseite 0,00 

  • Meshify 2 grau - Glasseite 0,00 

  • Corsair 5000D Airflow schwarz 100,00 

  • Corsair 5000X schwarz 150,00 

  • Phanteks Enthoo Evolv X schwarz 75,00 

  • Phanteks Enthoo Evolv X silber 75,00 

  • Phanteks Enthoo Evolv X weiß 75,00 

Prozessor

  • Core i5-14600K -100,00 

  • Core i7-14700K 0,00 

  • Core i9-14900K 200,00 

Arbeitsspeicher

  • 32 GB 0,00 

  • 64 GB 150,00 

System-SSD (M.2)

  • 500 GB 0,00 

  • 1 TB 75,00 

  • 2 TB 325,00 

weitere SSD (M.2)

  • Keine 0,00 

  • 500 GB 125,00 

  • 1 TB 200,00 

  • 2 TB 450,00 

weitere SSD (SATA)

  • Keine 0,00 

  • 500 GB 70,00 

  • 1 TB 110,00 

  • 2 TB 230,00 

  • 4 TB 430,00 

weitere SSD (SATA)

  • Keine 0,00 

  • 500 GB 70,00 

  • 1 TB 110,00 

  • 2 TB 230,00 

  • 4 TB 430,00 

HDD

  • Keine 0,00 

  • 1 TB 80,00 

  • 2 TB 125,00 

  • 4 TB 180,00 

  • 6 TB 250,00 

  • 8 TB 280,00 

  • 10 TB 340,00 

2. HDD

  • Keine 0,00 

  • 1 TB 80,00 

  • 2 TB 125,00 

  • 4 TB 180,00 

  • 6 TB 250,00 

  • 8 TB 280,00 

  • 10 TB 340,00 

RGB

  • Nein 0,00 

  • Ja 300,00 

Kabel

  • Standard Kabel 0,00 

  • schwarz 110,00 

  • carbon 100,00 

  • weiß 110,00 

  • schwarz/weiß 110,00 

  • rot 110,00 

  • schwarz/rot 110,00 

  • hellblau 110,00 

  • schwarz/blau 110,00 

  • schwarz/hellgrün 110,00 

Capture Card

  • Keine -550,00 

  • Blackmagic Design DeckLink Mini Recorder 4K -350,00 

  • Blackmagic Design DeckLink Quad HDMI Recorder 0,00 

  • Magewell Pro Capture HDMI 4K Plus LT 600,00 

  • Magewell Pro Capture Quad HDMI 600,00 

  • Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT 1.850,00 

  • Elgato 4K Pro -250,00 

2. Capture Card

  • Keine 0,00 

  • Blackmagic Design DeckLink Mini Recorder 4K 200,00 

  • Blackmagic Design DeckLink Quad HDMI Recorder 550,00 

  • Magewell Pro Capture HDMI 4K Plus LT 1.150,00 

  • Magewell Pro Capture Quad HDMI 1.150,00 

  • Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT 2.400,00 

Soundkarte

  • Keine 0,00 

  • Creative Sound Blaster Audigy FX 45,00 

  • Creative Sound Blaster Z SE 95,00 

  • Creative Sound BlasterX AE-5 Plus 140,00 

  • Creative Sound Blaster AE-7 230,00 

  • Creative Sound Blaster AE-9 330,00 

Betriebssystem

  • Keins -100,00 

  • Windows 11 Home 0,00 

  • Windows 11 Pro 30,00 

Express Fertigung

  • Nein 0,00 

  • Ja 50,00 

Summe

3.895,00 

Zusammenfassung

Streamcare Dedizierter Streaming-PC Level 2

Zusammenfassung

In den Warenkorb
  • -

Beschreibung

Produktinformationen – Dedizierter Streaming-PC Level 2

Der dedizierte Streaming-PC Level 2 bildet die Speerspitze der PCs ohne Custom-Wasserkühlung.
Mit ihm ist paralleles Streamen und Aufnehmen mit höchsten Qualitätseinstellungen kein Problem.
Die besonders hochwertige AiO-Wasserkühlung mit 360 mm Radiator sorgt für eine außergewöhnlich gute Kühlleistung, die einen besonders leisen Betrieb ermöglicht. Der cleane Look der zur Verfügung stehenden Gehäuse unterstreicht die Hochwertigkeit des Systems.
Die Grafikkarte stammt aus der ASUS ProArt Reihe, die für Ihre außerordentliche Leistungsfähigkeit und den besonders leisen Betrieb bekannt ist.
Die M.2 Slots und insgesamt 4 PCIe Slots bieten viel Platz zum Nachrüsten von z.B. Capture- und Soundkarten.

Durch einen dedizierten Streaming-PC, kannst du die Last auf zwei Systeme aufteilen, die sich so jeweils voll und ganz auf ihre Hauptaufgabe konzentrieren können. Somit vermeidest du Framedrops im Stream, kannst in besonders hoher Qualität streamen und auch dein Gaming-Erlebnis wird maßgeblich verbessert. Durch die Entlastung des Gaming-Systems werden vor allem Ruckler verhindert, so dass sich das Spielen deutlich flüssiger und reaktiver anfühlt.

 

Gehäuse: Meshify 2 | Define 7 | 5000D | Evolv X

Bei den Gehäuse kannst du aus einer großen Auswahl von verschiedenen Herstellern wählen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass alle verfügbaren Gehäuse auch kompatibel zum Rest des Systems sind.

Fractal Design Meshify 2

Das Fractal Design Meshify 2 kommt mit einer unverwechselbaren Meshfront daher. Dank ihr ist ein sehr guter Airflow und damit eine besonders gute Kühlung möglich. In schwarz oder grau und überwiegend aus Stahl gefertigt, wirst du mit diesem hochwertigen Gehäuse lange Freude haben. Das optionale Glasseitenfenster ermöglicht einen direkten Blick auf das Innere des PCs. In der non RGB Variante sind bereits drei 140 mm Lüfter vorinstalliert. Wenn du dich für das RGB Upgrade entscheidest, werden die vorinstallierten Lüfter durch drei 140 mm RGB-Lüfter von Lian Li (AL V2 Serie schwarz) ersetzt, von denen zwei in der Front installiert werden und einer an der Rückseite. Die AiO-Wasserkühlung findet im Deckel ihren Platz.

An der Gehäusefront stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung:
– 2x USB-A 3.0
– 1x USB-C 3.1
– 1x Mikrofon-Eingang (3,5 mm Klinke)
– 1x Kopfhörer-Ausgang (3,5 mm Klinke)

 

Fractal Design Define 7

Das Fractal Design Define 7 ist dem Meshify 2 sehr ähnlich, lediglich die geschlossene Front des Define 7 lässt dich die beiden Gehäuse auf den ersten Blick unterscheiden. Im gesamten Gehäuse wurde schalldämmender Schaum angebracht, der Schallwellen schluckt und dein System somit noch leiser macht. Das Define 7 steht dir in schwarz, grau oder weiß, mit oder ohne Glasseitenfenster zur Verfügung. In der non RGB Variante sind auch hier bereits drei 140 mm Lüfter vorinstalliert. Wenn du dich für das RGB Upgrade entscheidest, werden genau wie im Meshify 2 die vorinstallierten Lüfter durch drei 140 mm RGB-Lüfter von Lian Li (AL V2 Serie schwarz) ersetzt, von denen zwei in der Front installiert werden und einer an der Rückseite. Die AiO-Wasserkühlung findet im Deckel ihren Platz.

An der Gehäusefront stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung:
– 2x USB-A 2.0
– 2x USB-A 3.0
– 1x USB-C 3.1
– 1x Mikrofon-Eingang (3,5 mm Klinke)
– 1x Kopfhörer-Ausgang (3,5 mm Klinke)

 

Corsair 5000D/X (Airflow)

Das Corsair 5000D/X bietet eine große Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten. Selbst eine Custom-Wasserkühlung hat hier Platz. Im dedizierten Streaming-PC Level 2 kann es dank des schlichten Designs durch seine Optik glänzen. In der Standardvariante kommt das Gehäuse mit einer geschlossenen Front daher, die ähnlich wie im Define 7 für einen leiseren Betrieb sorgen soll.  In der Airflow-Variante wird in der Front eine Meshelement verbaut, das einen optimierten Airflow erlaubt.
In der non RGB Variante des Systems werden die vorinstallierten Lüfter des Gehäuses gegen vier schlicht schwarze 120 mm Lüfter von Noctua (NF-F12 industrialPPC-2000 PWM) getauscht, von denen drei in der Front und einer an der Rückseite installiert werden. Wenn du dich für das RGB-Upgrade entscheidest, werden die Lüfter gegen vier 120 mm RGB-Lüfter von Lian Li (AL120 V2 schwarz) ersetzt. Die AiO-Wasserkühlung findet im Deckel ihren Platz.

An der Gehäusefront stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung:
– 2x USB-A 3.0
– 1x USB-C 3.1
– 1x kombinierter Mikrofon/Kopfhörer-Anschluss (3,5 mm Klinke)

 

Phanteks Enthoo Evolv X

Das Phanteks Enthoo Evolv X kann ebenso vielfältig eingesetzt werden, wie das Corsair 5000D, ist beidseitig mit Glastüren bestückt und dabei äußerst hochwertig verarbeitet. Es ist in schwarz, weiß und silber verfügbar. Besonders charakteristisch ist die schlichte, dezent beleuchtete Front des Gehäuses, die ihm wohl zu so großer Beliebtheit verholfen hat.
In der non RGB Variante sind hier bereits drei 140 mm Lüfter vorinstalliert. Wenn du dich für das RGB Upgrade entscheidest, werden die vorinstallierten Lüfter durch drei 140 mm RGB-Lüfter von Lian Li (AL V2 Serie schwarz) ersetzt, von denen zwei in der Front installiert werden und einer an der Rückseite. Die AiO-Wasserkühlung findet im Deckel ihren Platz.

An der Gehäusefront stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung:
– 2x USB-A 3.0
– 1x USB-C 3.1
– 1x Mikrofon-Eingang (3,5 mm Klinke)
– 1x Kopfhörer-Ausgang (3,5 mm Klinke)

 

Prozessor: Intel Core i5-14600K | Intel Core i7-14700K | Intel Core i9-14900K

Wenn du dich für den Intel Core i5-14600K entscheidest, stehen dir 6 Performance- und 8 Effizienz-Kerne, 20 Threads und bis zu 5,3 GHz im Boost zur Verfügung. Somit hat er genügend Leistung um grundlegend über die CPU streamen zu können, allerdings nicht in den höchsten Einstellungen.

In der Standardkonfiguration bildet der Intel Core i7-14700K das Herzstück des PCs. Mit 20 Kernen, 28 Threads und bis zu 5,6 GHz im Boost ist er bestens gewappnet um auch anspruchsvolle Streams encoden zu können.

In diesem System kann die Grafikkarte das Encoding des Streams bzw. der Aufnahme übernehmen, was die CPU deutlich entlastet. Die Multicore-Performance des Prozessors ist dank der 8 Performance-Kerne und 12 Effizienz-Kerne mit insgesamt 28 Threads theoretisch auch stark genug, um über die CPU zu encoden. Somit könntest du beispielsweise parallel über die CPU Streamen und die Grafikkarte aufnehmen.

Wenn du dich für den Intel Core i9-14900K entscheidest, stehen dir 24 Kerne, 32 Threads und bis zu 6,0 GHz Takt zur Verfügung. Die Kerne sind in 8 Performance-Kerne und 16 Effizienz-Kerne unterteilt. Er gehört zu den schnellsten CPUs auf dem Markt, was diesen Prozessor natürlich auch für Streamer interessant macht. Selbstverständlich ist auch das Encoden des Streams über die CPU weiterhin möglich, hier sogar in noch höheren Einstellungen als zuvor. Auch parallele Aufnahmen über die CPU sind so möglich.

 

Arbeitsspeicher: G.Skill Trident Z5 (RGB)

In der Standardkonfiguration ohne RGB stehen der CPU 32 GB Arbeitsspeicher aus der G.Skill Trident Z5 Reihe zur Seite. Wenn du dich für das RGB-Upgrade entscheidest, werden G.Skill Trident Z5 RGB Riegel verbaut. Beide Arbeitsspeicher können neben den technischen Werten, vor allem durch das schlichte Design überzeugen. Der Trident Z5 RGB RAM lässt dein System in voller Pracht erstrahlen.

Modulaufteilung ja nach Auswahl:
1. Option (32 GB): 2x 16 GB
2. Option (64 GB): 2x 32 GB

Technische Details:
Typ: DDR5 DIMM
Taktfrequenz: 6000 MHz
Latenzen: CL30-40-40-96

 

Grafikkarte: ASUS ProArt GeForce RTX 4060 Ti OC

Passend zum Asus Mainboard, kommt im dedizierten Streaming-PC Level 2 eine Grafikkarten aus Asus ProArt Reihe zum Einsatz. Dank des großen Kühlers, bleibt die ASUS ProArt GeForce RTX 4060 Ti OC auch unter Volllast angenehm leise. Dir steht der neuste NVENC Encoder zur Verfügung. Somit kannst du beispielsweise parallel über die CPU streamen und per NVENC in höchster Qualität aufnehmen. Zusätzlich kannst du mit dieser Generation auch den AV1 Encoder verwenden, der dir auch bei niedrigen Bitraten die höchstmögliche Aufnahmequalität bietet. Darüber hinaus kann die Karte vor allem durch 16 GB VRAM überzeugen, was sie gerade für Produktivanwendungen, wie Videoschnitt o.ä. sehr attraktiv macht. Auch Anwendungen, wie z.B. Nvidia Broadcast, die auf die RT- und Tensor-Cores der RTX-Karten angewiesen sind, können mit der RTX 4070 problemlos betrieben werden.

 

Mainboard: ASUS ProArt Z790-Creator WIFI

Als Mainboard kommt das ASUS ProArt Z790-Creator WIFI zum Einsatz. Dabei handelt es sich um  ein von ASUS extra für Workstations entwickeltes Board mit Z790 Chipsatz. Es hat den ATX Formfaktor und bietet viele Anschluss- und Erweiterungsmöglichkeiten. Die üppige Spannungsversorgung erlaubt dir das maximale Übertaktungspotential deiner CPU abzurufen.
Mit an Board sind 10G Lan, WiFi 6E und Bluetooth 5.2.

Am I/O Panel stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung:
– 6x USB-A 3.1
– 2x Thunderbolt 4 (USB-C)
– 1x 2,5 GBit/s LAN
– 1x 10 GBit/s LAN
– 2x Antennen Anschluss für WiFi und Bluetooth
– 1x 7.1 Surround Sound (5x 3,5 mm Klinke)
– 1x HDMI 2.1 (iGPU)
– 2x DisplayPort-In (Input für Thunderbolt)

Interne Erweiterungsmöglichkeiten:
– 4x Steckplätze für Arbeitsspeicher (min. 2 bereits belegt)
– 3x PCIe x16 (1 durch Grafikkarte belegt)
– 4x M.2

 

CPU-Kühler: NZXT Kraken Elite 360 Black

In der non RGB Variante wird der Prozessor von einer 360 mm AiO-Wasserkühlung von NZXT gekühlt, der NZXT Kraken Elite 360 Black. Die Wasserkühlung besticht vor allem durch ihre hochwertige Verarbeitung, die schlichte Optik, einen leisen Betrieb und das hochaufgelöste Display auf dem Pumpenkopf.  In der non-RGB Version werden die mitgelieferten Lüfter gegen drei Lüfter von Noctua (NF-F12 industrial-PPC-2000) ersetzt, die vor allem durch ihren leisen Betrieb und den hohen statischen Druck überzeugen. Wenn du dich für das RGB-Upgrade entscheidest, werden auch die Lüfter auf der AiO durch Lian Li AL120 V2 Lüfter ersetzt.
Durch die Wasserkühlung kann die CPU besonders effektiv gekühlt werden. Sie ermöglicht somit einen deutlich kühleren und vor allem leiseren Betrieb des Systems.

 

Netzteil: Seasonic Prime PX-750

Das System wird mit einem Seasonic Prime PX Netzteil mit 750 Watt mit Strom versorgt. Es hat neben allen üblichen Schutzschaltungen eine 80 PLUS Platinum Zertifizierung. Mit 750 Watt Ausgangsleistung hat das Netzteil Reserven für eventuelle Upgrades des Systems. Das Netzteil ist voll modular. Die Kabel sind in schlichtem Schwarz gehalten. Für die Stromversorgung von PCIe Karten, wie z.B. der Grafikkarte, stehen sechs 6+2-Pin Kabel zur Verfügung. Je nach Grafikkartenauswahl ist hier mindestens ein Kabel bereits in Benutzung.

 

M.2 SSD: Samsung 980 PRO

Als M.2 SSD kommt die Samsung 980 PRO NVME SSD zum Einsatz, eine der schnellsten PCIe 4.0 SSDs am Markt. Sie kann Daten nicht nur schnell lesen, sondern auch schreiben, wodurch z.B. Installationen besonders zügig vonstattengehen. Aber auch das Verschieben von Dateien auf den Computer braucht dadurch weniger Zeit. Neben der hervorragenden Geschwindigkeit ist diese SSD besonders zuverlässig. Eine vom Hersteller angegebene voraussichtliche Lebenszeit von 1,5 Mio. Stunden (unabhängig von der Kapazität) und sehr hohe TBW Werte sprechen für sich.

Technische Details
Lesen: 6900/7000/7000 MB/s
Schreiben: 5000/5000/5100 MB/s
IOPS 4K lesen: 800k/1000k/1000k
IOPS 4K schreiben: 1000k/1000k/1000k
Speichermodule: 3D-NAND TLC
TBW: 300/600/1300
MTBF: 1,5 Mio. Stunden

 

SATA SSD: Samsung 870 EVO

Als SATA SSD kommt die Samsung 870 Evo zum Einsatz. Im Gegensatz zu M.2 SSDs sind SATA SSDs zwar etwas langsamer, dafür aber deutlich günstiger pro Gigabyte. Dadurch sind sie besonders gut als Datenspeicher für Spiele, Videos und sonstige große Dateien geeignet, die von einer schnellen Zugriffszeit profitieren.
In Sachen Zuverlässigkeit und Lebenszeit steht die 870 Evo ihrem M.2 Äquivalent in nichts nach.

Technische Details
Lesen: 560 MB/s
Schreiben: 530 MB/s
IOPS 4K lesen: 98k
IOPS 4K schreiben: 88k
Speichermodule: 3D-NAND TLC
TBW: 300/600/1200/2400
MTBF: 1,5 Mio. Stunden

 

HDD: Western Digital WD Black

Die optional verfügbaren HDDs stammen aus dem Hause Western Digital. Die WD Black Serie ist seit langem als hochwertige Desktop HDD bekannt. Sie gehört nicht nur zu den schnellsten HDDs, sondern auch zu den leiseren. Dank der hervorragenden Langlebigkeit der Festplatte, sind die Daten besonders sicher (Ein Backup ersetzt das aber natürlich trotzdem nicht ;)).
Falls Deine Daten besonders schnell verfügbar sein und geladen werden sollen, empfiehlt es sich sie auf einer SSD zu speichern. Für große Dateien, bei denen schnelle Ladezeiten eher nebensächlich sind, wie z.B. Urlaubsfotos, sind HDDs die richtige Wahl.

Technische Details
Drehzahl: 7200 U/min
Cache: 64/256 MB
Aufnahmeverfahren: CMR

 

Gesleevte Kabel: Cablemod PRO ModMesh

Mit den optional verfügbaren, gesleevten Cablemod PRO ModMesh Kabeln in verschiedenen Farben, vervollständigst du das Design deines System bis in letzte Detail. Durch das hochwertige Design wirkt auch die Optik der Kabel stimmig zum Rest des Systems.
Egal ob schwarz, weiß, rot, grün oder blau – Wähle die Farbe die zu dir und deinem System passt.

 

Capture Card

Um externe Quellen, wie deinen Gaming-PC, eine Konsole oder auch das Bild einer Kamera über HDMI abzugreifen, wird eine sogenannte Capture Card benötigt. Sie erlaubt die Einbindung dieser Quellen in deine Streaming- und Aufnahmesoftware, wie z.B. OBS Studio.

In der Standardkonfiguration des dedizierten Streaming-PC Level 1 ist bereits ein Blackmagic Design DeckLink Quad HDMI Recorder verbaut.

Je nach Capture Card sind diese auf verschiedene Einsatzzwecke ausgelegt. Die Elgato 4K Pro ist eher für das Aufnehmen von Konsolen und anderen PCs spezialisiert, während der Cam Link Pro sich klar auf die Aufnahme von mehreren Kameras konzentriert. Hier sind bis zu 4 unabhängige HDMI Inputs möglich. Der Blackmagic Design DeckLink Mini Recorder 4K ist der Einstieg in die professionelle Capture Card Welt von Blackmagic und kann sowohl für Kameraaufnahmen (bis 4k30) als auch für Gamingaufnahmen (1080p60) verwendet werden. Der Blackmagic Design DeckLink Quad HDMI Recorder bildet die Speerspitze der HDMI Capture Cards von Blackmagic. Mit ihm sind bis zu 4 Inputs mit jeweils bis zu 4k und 60 fps möglich.
Als direkter Konkurrent zu den professionellen Capture Cards von Blackmagic, können die Magewell Capture Cards vor allem durch ihre Zuverlässigkeit und hohe Kompatibilität überzeugen. Die Magewell Pro Capture HDMI 4K Plus LT ist durch ihre Hohe Auflösung und Bildrate nicht nur für das Aufnehmen von Kameras geeignet, sondern ist auch perfekt für Gamingaufnahmen gewappnet. Die Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT vereint zwei der starken 4k Capture Chips auf einer Platine, sodass zwei Quellen parallel aufgenommen werden können. Mit der Magewell Pro Capture Quad HDMI bietet auch Magewell eine HDMI Capture Karte mit vier Inputs an, je mit bis zu 1080p und 60 fps.

 

Blackmagic Design DeckLink Mini Recorder 4K

Anbindung: PCIe x4
Aufnahme: bis zu 1080p und 60 fps oder 2160p und 30 fps
HDMI Eingänge: 1
Loopthrough: nein
HDR10: Ja

 

Blackmagic Design DeckLink Quad HDMI Recorder

Anbindung: PCIe x8
Aufnahme: bis zu 2160p und 60 fps
HDMI Eingänge: 4
Loopthrough: nein
HDR10: Ja

 

Magewell Pro Capture HDMI 4K Plus LT

Anbindung: PCIe x4
Aufnahme: bis zu 2160p und 60 fps oder 1440p und 144 fps
HDMI Eingänge: 1
Loopthrough: ja
HDR10: Ja

 

Magewell Pro Capture Quad HDMI

Anbindung: PCIe x4
Aufnahme: bis zu 1080p und 60 fps
HDMI Eingänge: 4
Loopthrough: nein
HDR10: Ja

 

Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT

Anbindung: PCIe x8
Aufnahme: bis zu 2160p und 60 fps oder 1440p und 144 fps
HDMI Eingänge: 2
Loopthrough: ja
HDR10: Ja

 

Elgato 4K Pro

Anbindung: PCIe x4
Aufnahme: bis zu 2160p und 60 fps
HDMI Eingänge: 1
Loopthrough: ja
HDR10: Ja

 

Elgato Cam Link Pro

Anbindung: PCIe x4
Aufnahme: bis zu 2160p und 30 fps oder 1080p und 60 fps
HDMI Eingänge: 4
Loopthrough: nein
HDR10: Nein

 

Soundkarte

Mit einer Soundkarte rüstest du dein System mit einem weiteren Soundeingang und -ausgang aus. Das kann besonders nützlich sein, wenn der PC in einem Dual-Setup betrieben wird, um Soundkanäle zu trennen und separat mischen zu können. Aber auch die Soundqualität der dedizierten Soundkarten ist deutlich besser, als die der Soundchips, die direkt auf den Mainboards verbaut sind. Gepaart mit einem entsprechenden Headset oder Kopfhörer, kannst du somit dein Sounderlebnis deutlich verbessern.

Die Creative Sound Blaster Audigy FX bildet den Einstieg in die Welt der Soundkarten. Sie ist vor allem für den Einsatz in einem Dual-Setup sinnvoll, wenn es darum geht mehrere Soundkanäle zu trennen und kann dabei durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Die Creative Sound Blaster Z SE ist die Weiterentwicklung des bekannten Klassikers Sound Blaster Z. Sie kann vor allem durch den aktualisierten Funktionsumfang, den klaren Klang und auf Gamer optimierte Features, wie z.B. einen entsprechenden Mikrofon EQ überzeugen. Sie bietet sowohl einen optischen Ein- als auch Ausgang und ist somit besonders gut gewappnet, um z.B. in Kombination mit optischen Konvertern eingesetzt zu werden.

Die Creative Sound BlasterX AE-5 Plus kann vor allem durch ihren guten DAC und Audioprozessor überzeugen. Mit dabei ist zudem ein Xamp-Kopfhörer-Doppelverstärker, der die beiden Audiokanäle jeweils einzeln verstärkt und somit einen an die Hörmuscheln angepassten Sound ausgeben kann. Außerdem sind Dolby Digital Live und eine RGB-Beleuchtung mit an Board.

Die Creative Sound Blaster AE-7 bringt genau wie die AE-5 den Xamp-Kopfhörer-Doppelverstärker mit und hat auch den gleichen hochwertigen Soundprozessor mit an Board, kann aber durch einen nochmal besseren DAC überzeugen, den ESS SABRE-class 9018. Mit dabei ist auch das Audio-Control-Modul, mit dem du direkt per Lautstärkeregler dein Soundlevel anpassen kannst. Außerdem kannst du sowohl 3,5 mm als auch 6,3 mm Klinken-Kopfhörer und -Headsets direkt daran anschließen.

Die Creative Sound Blaster AE-9 bildet die Speerspitze der Soundkarten von Creative. Neben allen Features der AE-7 wurde hier der DAC nochmal überarbeitet. Der ESS SABRE-class 9038 liefert einen super klaren und definierten Sound. Über das Audio-Control-Modul kann jetzt ein XLR-Mikrofon angeschlossen werden, sogar ein dynamisches. Anschlüsse für Headsets/Kopfhörer und der Lautstärkeregler sind selbstverständlich weiterhin vorhanden.

Weitere Informationen zu den Soundkarten von Creative und einen Kaufberatungsguide findest du hier

 

Betriebssystem

Wenn du dich dazu entscheidest, keine Windows 11 Lizenz zu kaufen, wird Windows dennoch vollständig installiert und eingerichtet. Lediglich die Aktivierung des Systems musst du selbst vornehmen.

Windows 11 Home
Windows 11 Home ist die Standard Version von Windows. Alle nötigen Features für den Heimanwender sind enthalten.

Windows 11 Pro
Windows 11 Pro enthält neben allen Features der Home Edition noch erweiterte Funktionen, die vor allem für Unternehmen relevant sind.

Genauere Informationen zu den Unterschieden zwischen Windows 11 Home und Pro findest du hier

 

Express Fertigung

Wenn du dich für die Express Fertigung entscheidest, wird dein Auftrag zeitlich priorisiert behandelt. Somit ist dein System noch schneller bei dir.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Shopping cart

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Enter your search & hit enter